Die Naturheilpraxis Geißler hat Zeit für Ihre Gesundheit

Misteltherapie bei Arthrose

Geschwollene Gelenke? Schmerzen und Gelenkversteifung ?

Dagegen gibt es was!

 

Arthrose sehe ich als Balance-Störung zwischen aufbauenden und abbauenden Prozessen. Im Anfangsstadium dieser regenerativen Gelenkerkrankungen ist das Gewebe der betroffenen Gelenkknorpel schlecht durchblutet. Die Fähigkeit, Wasser zu binden, Elastizität zu bilden und das Gewebe zu durchwärmen, ist gestört. Das Gewebe wird trocken, verhärtet und kühl. Der Gelenkknorpel wird so immer stärker geschädigt.

 

- MEHR ZUM KRANKHEITSBILD >>>

 

NEU in der Naturheilpraxis: Misteltherapie bei Arthrose

 

Die Misteltherapie ist seit Februar 2018 neu in der Naturheilpraxis und hat in meinen Augen ein wesentlich günstigeres Nutzen-Risiko-Profil als viele der schulmedizinischen Standardtherapien. Dies gilt natürlich besonders im Vergleich mit den bekannten Nebenwirkungsrisiken, die die bei Arthrose häufig eingesetzten Medikamente haben. Die Misteltherapie dient auch als Vorsorge, damit aus einer Arthrose keine Arthritis wird.

 

Die Theapie: Apfelbaum-Mistel-Injektionen

 Der Apfelbaum-Mistel kann an allen Gelenken eingesetzt werden und hat eine stark stoffwechselanregende Wirkung. Die über mehrere Wochen verabreichten Injektionen sollen die Wasserbindungskapazität des Knorpels verbessern und somit bewirken, dass die Gelenksflüssigkeit wieder zunimmt und der Knorpel wieder fester wird. Die Gelenke können sich so regenerieren. Schwellungen und Schmerzen können zurückgehen, die Beweglichkeit nimmt wieder zu. Bei Knie- und Hüftarthrose können die Spaziergänge wieder länger werden und das Gehen allgemein wird sicherer und stabiler. Diese Regeneration konnte auch klinisch gut beobachtet werden.

 

Therapiedauer

Die Dauer der Therapie ist individuell. Im Allgemeinen liegt die Behandlungszeit zwischen 8 und 16 Wochen. Einmal in der Woche kommen Sie zu mir in die Praxis und erhalten eine Injektion. Danach pausieren Sie ca. zwei Monate und erhalten dann eine Auffrischungsinjektion.

 

Volkskrankheit Arthrose

  Schmerzen und Bewegungseinschränkung

 

Arthrose betrifft in Deutschland fast 5 Millionen Menschen. Keine Gelenkerkrankung wird häufiger diagnostiziert. Die Knorpelschicht eines Gelenks baut sich ab - das führt zu Knochenveränderungen. Das Gelenk schwillt an. Die Folge: Schmerzen und Gelenkversteifungen. Häufig sind Knie, Hüften und/oder Hände betroffen. Doch auch jedes andere Gelenk kann so erkranken. Ein gesundes Gelenk ermöglicht Bewegung und Dämpfung und gibt uns Halt.

Im Frühstadium der Erkrankung ist der Knorpel erst einmal nur geschädigt und oft begrenzt auf eine kleine Fläche von vielleicht 2 Quadratzentimeter. Später treten erste Verdichtungen des Knochens, der direkt unter dem erkrankten Knorpel liegt, auf. Im Spätstadium ist der Gelenkknorpel dann vollständig abgerieben. Die Knochen reiben aneinander.

 

Das Ziel aller Behandlungsmethoden - ganz gleich, ob schulmedizinisch oder naturheilkundlich - ist es, die Schmerzen zu lindern und die Bewegung wieder herzustellen.

 

MISTEL - HEILPFLANZE SEIT URZEITEN

Die Mistel (Viscum album) ist ein immergrüner Strauch, der als Halbschmarotzer auf Bäumen und Sträuchern wächst und beeindruckt mit über 1000 Wirkstoffen. Bereits Rudolf Steiner und Ita Wegman, die Begründer der anthroposophischen Medizin, setzten Mistel therapeutisch ein. In den 1930er Jahren erforschte Dr. Gerhard Madaus die schmerzlindernde und funktionsverbessernde Wirkung von Mistelinjektionen bei Arthrose. Die Wirksamkeit des von ihm entwickelten Pappelmistel Phytopräparats ist in einer Vielzahl von Dokumentationen dokumentiert. Leider ist dieses Produkt jetzt nicht mehr erhältlich.

 

APFELBAUM-MISTEL

Nicht zuletzt deshalb hat in der letzten Zeit das anthrosophische Apfelbaum-Mistelpräparat eine noch größere Bedeutung erhalten.

Endlich wieder

beweglich sein

Wissenswertes rund um Arthrose und Mistel

Schmerzen lindern und

Bewegung wieder herstellen

Heilpraktikerin Vera S. Geißler

Mühlstraße 1

67583 Guntersblum (Rheinhessen)

Telefon 06249 – 67 5000

(7.00 - 7.45 Uhr und 20.00 - 21.00 Uhr oder AB)

Fax         06249 – 67 5058

E-Mail an die Naturheilpraxis Geißler >>

Termin-Sprechstunden

(bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin!)

Mo 15.15 - 18.00 Uhr

Di , Do 8.00 - 12.00 und 15.15 - 20.00 Uhr

Fr  15.15 - 18.00 Uhr

Sa  8.00 - 12.00 Uhr

Sprechstunden für Berufstätige!

 © Naturheilpraxis Vera S. Geißler  2016 - 2018      Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2018 Webdesign: www.kamillenfeld.de

Die Naturheilpraxis Geißler hat Zeit für Ihre Gesundheit
Die Naturheilpraxis Geißler hat Zeit für Ihre Gesundheit